Auf den Tibi gekommen

Schon mein ganzes Leben begleiten mich Hunde. Meine Mutter züchtete mit dem Familienhund einem Irish Setter, schon als ich noch ein Kleinkind war. Für uns Kinder zog auch noch ein Dackelchen ein, der sich sehr zur Freude meines Vaters nicht nur als Spielgefährte und Kinderkrankenschwester für uns, sondern auch als hervorragender Bauhund eignete. Mein Vater, als Jäger hatte aber auch einen Deutsch Langhaar und einen Deutsch Drathaar. Mit 15 bekam ich meinen ersten richtig eigenen Hund, eine traumhafte Irish red Setterdame namens Tessa. Sie durchlebte mit mir die Pupertät, das Abitur und das Studium zur Oecotrophologin. Mit ihr sammelte ich auch die ersten Zuchterfahrungen im VDH. Zu meinem 18. Geburtstag schenkte sie mir ein dutzend keiner roter Setter, der Rest des Geburtstages war nur noch reine Formsache!. Sie war ein ganz besonderer Hund, der immer einen Platz in meinem Herzen haben wird.

Tessa
Tessa

Auch Hund Nummer zwei, Callas gerufen, ist wieder ein Setter geworden, diesmal ein Irish Red and White Setter, eine bezaubernde Dame, die mich immer aufs Rad beförderte, um ihren Bewegungsdrang zu stillen.

Callas
Callas

Auch mit Callas ist der Wunsch des Züchtens in Erfüllung gegangen und ich durfte wieder viele tolle Erfahrungen sammeln.

 

Aber ein Hund war mir nicht genug. Ein Zweiter sollte mich und meinen Setter noch ein bisschen mehr auf Trab bringen. Zwei Setter gleichzeitig, das war mir dann aber doch zu anstrengend, also suchte ich nach dem passenden Zweithund.

Nicht zu groß, damit die Hunde gut ins Auto passen und immer dabei sein können. Aber auch nicht zu klein, damit sie auch mal am Rad mitlaufen und mich bei meinem Hobby Kutsche fahren begleiten können. Nichtjagend, denn als Nichtjägerin ist das definitiv leichter., und schöner für den Hund.  Nichthaarend wäre von Vorteil und natürlich mit einer robusten Gesundheit ausgestattet. Nach dem Wälzen von Rassebeschreibungen, Durchstöbern von Internetseiten und Lesen in Foren, ließ ich mich vom Tibet Terrier verzaubern.

Und dann kam 2011 Dori, mein erster Nichtjagdhund!

 

 

Von nun an war es offiziell,  ich bin dem Bazillus Tibeticus hemmungslos verfallen.

Kaum ein Jahr nach Tibi Nummer eins,  ist deshalb auch gleich Tibi Nummer zwei eingezogen.

Ich habe es keine Sekunde bereut!

Dori Reloadet, Tibi Nummer 2, Neuzugang Billa.......
Dori Reloadet, Tibi Nummer 2, Neuzugang Billa.......

Der Bazillus Tibeticus hat mich von nun an fest im Griff, denn nach Billa kam noch Dobby hinzu.

 

Wie es weitergeht?

Ich forsche mit Hochdruck nach einem Gegenmittel für das Virus, ansonsten...

Mehr Infos unter Meine Hunde!